Kontakt / AktuellesVitaPublikationenVorträgeLehreAusstellungPresse/MedienRezensionenVolltexte

RADIOBEITRÄGE

Heilig, eklig oder skuril? Reliquien (WDR 5, Diesseits von Eden, 17. September 2017)

Geschichten aus dem Labor der frühen Neuzeit (Kulturwelle der HU Berlin, AfterHour #12, 7. April 2017)



PRESSEBEITRÄGE

Auf dem Teppich. Gelehrte Massentreffen in den USA (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. Mai 2017).

Asylrecht für die Dinge. Berlin: Ansätze einer Museumsphilosophie vor dem Horizont des Humboldt-Forums (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. Januar 2017).

N wie Nazarener. Die IS-Milizen kämpfen um  Mossul im Nordirak, dessen alte christliche Kultur sie zerstört haben. Vor 250 Jahren war die Atmosphäre dort deutlich toleranter (Süddeutsche Zeitung, 31. März 2016).

Expeditionen ins Menschenreich. "Völker-Beschreibung" war das Projekt einer Gelehrtenelite - Zwei Bücher beleuchten die Vorgeschichte der Ethnologie (Süddeutsche Zeitung, 18. Februar 2016).

Gegen die Schubladisierung der Welt. Die Kunsthochschule Giebichenstein in Halle an der Saale wird 100 - und gewinnt der alten Wunderkammer neue Seiten ab (Süddeutsche Zeitung, 15. Juli 2015).

Klosett oder Klosterzelle? Da fühlte er sich wie ganz und gar neu geboren: Wo Martin Luther vor fünfhundert Jahren sein Erweckungerelbnis hatte, mit dem die Reformation auf den Weg kam (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. April 2015).

Der Fürst wurde übermalt. In Der DDR hieß die Parole "Junkerland in Bauernhand". Das wirkt noch nach, zum Beispiel in Halle. Der Fall Stollberg (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3. März 2015).

Prekariat der Lehre. Über Hungerlöhne als Normalfall an Hochschulen (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12. November 2014).

Auf Gartenwegen durch das Universum. Leibniz hortensisch: Horst Bredekamp wird der Große Garten von Herrenhausen zur sinnlichen Philosophie (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Literaturbeilage,  6. Oktober 2012. 

Das akademische Prekariat hat einen Namen: PD. Über den Tausch von Ehre und Dienstleistung in der höheren Bildung (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22. Februar 2012).

Das Buch macht die Musik.
Eine Ausstellung der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel zeigt, was Schrift, Druck und Bild für die Welt der Töne bedeuten (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23. November 2011).

Der Nachhall macht des Sprechers Würde. Das Teatro Olimpico in Vicenza wird akustisch neu vermessen (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. September 2011).

Lotterie, bei der man nur gewinnen kann. Pietistische Frömmigkeit aus dem Zettelkasten: Die Marienbibliothek präsentiert heilige Spiele (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27. Juli 2011).

Indianische Wurzeln des Kaugummis. Pietisten und Lutheraner in der Neuen Welt: Eine Hallenser Ausstellung (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27. Juli 2011).

Wie es einst zur Wahrheit kam. Das Wetterläuten einer neuen Disziplin und Geisteswissenschaften in Experimentierlaune bei einer Thüringer Tagung (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29. Juni 2011).

Scharfsinniger Atheist. Eine Ausstellung über Leben und Werk Spinozas aus niederländischer und hallenser Perspektive weist auf die Schwierigkeiten, die einer radikalen Aufklärung in Deutschland entgegenstanden (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27. Oktober 2010).

Das "aber" des Spezialistentums. Kittsteiners Torso als Stachel im Fleisch der Geschichtswissenschaft (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22. Oktober 2010).

Salomonische Museumskunde. Der Dresdner Zwinger als "Juden-Cabinet" und Bühne für ein Tempel-Modell (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. September 2010).

Wie eine Stadt auf dem Berge. Kasernen der Menschenliebe: Eine Ausstellung in Halle (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28. Juli 2010)

Eine Metropole der Untergrundstudien. Das Gothaer Forschungszentrum zur historischen Kulturwissenschaft (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. September 2009).

Monumentale Naturalie. Ein Buch erinnert an den Papst und Schildkrötenfreund Clemens XIII. (Süddeutsche Zeitung, 26. September 2009).

Vampire, zur Ader gelassen – Altäre und Liebeswerben, christliche Legenden und griechische Mythen kommen ohne den ganz besonderen Saft nicht aus: Eine Aachener Tagung fragt nach der kulturellen Bedeutung des Blutes (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. Juli 2009)

Calvin in Deutschland (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 8. Juli 2009).

Monumentale Naturalie.  Ein Buch erinnert an den Papst und Schildkrötenfreund Clemens XIII. (Süddeutsche Zeitung, 26. Juni 2009).

Als Luthers Stern aufging. Eine Ausstellung in Wolfenbüttel über Blicke nach oben (Süddeutsche Zeitung, 12. Mai 2009).

Besessen vom Ursprung – Als Schauen und Lesen noch dasselbe waren: Friedrich Creuzer, der „Romantiker unter den Philologen“ (Süddeutsche Zeitung, 5. Dezember 2008).

Importierte Märtyrer – Ostdeutsche Domschätze: Eine Tagung und ein Prachtband (Süddeutsche Zeitung, 13. November 2008).

Untergang, Übergang, Anfang. Begräbnisordnungen: Eine Münsteraner Tagung über die Logik des Machtverfalls (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22. Oktober 2008).

Sieg in diesem Zeichen – Zwischen reiner Spiritualität und buchstäblich "wahrem Kreuz" fand die Christenheit seit der Antike eine Vielzahl von Frömmigkeitspraktiken (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. Juli 2008).

Den ersten Hunger stillt der Söhne Blut. Der bloße Anblick bleicht schon alle Wangen: Bilder und Texte zur Laokoon-Gruppe (Süddeutsche Zeitung, 7. März 2007).

Der große Kneipenreport. Wie man im Kaiserreich miteinander redete - oder nicht (Süddeutsche Zeitung, 18. Januar 2007).

Abtrünniger Pfarrer und Wirt in spe setzt "ein Signal der frivolsten Libertinage". Ein Skandal um eine Aufenthaltsgenehmigung spaltet im 19. Jahrhundert das oberbayerische Tittmoning (Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Januar 2007, S. 12-15).

Verborgene Kräfte des Alltäglichen. Eine internationale Tagung über Schatzkulturen im Mittelalter (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29. November 2006).

Warum mussten die Bücher brennen? Michael Knoche, Direktor der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek, hat eine Reportage über die Brandtage von Weimar geschrieben (Süddeutsche Zeitung, 9. Oktober 2006).

Eigenwilliges Ende - Die Mendelssohn-Gesamtausgabe steht vor ihrem Abschluss (Süddeutsche Zeitung, 18. September 2006).

Im Universum der Fabeltiere. Die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel zeigt eine Ausstellung über Enzyklopädien (Süddeutsche Zeitung, 26. Juni 2006).

Vermessener Glaube. Welt und Mittelpunkt: Eine Kartenlese zwischen Christentum und Islam (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18. Juni 2006).

Wende zur Sichtbarkeit – Der Wandel des abendländischen Reliquienkults nach der Plünderung Konstantinopels (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31. Mai 2006).

Der Philosoph und der Pietist – Ethisches China (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26. Mai 2006).

Eine andere Ordnung der Dinge – Die Kunst- und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen in Halle (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18. Januar 2006).

Protestanten in Bayern oder wie weiße Raben eine Bleibe fanden. (Karin Dütsch / Achim Sing (Hrsg.), Eine Krone für Bayern. 200 Jahre Königreich, Waldkirchen 2005, S. 48-51 (erscheint auch in der Heimatbeilage "Unser Bayern" der Bayerischen Staatszeitung Anfang 2006).

Aufbau - seelisch unmöglich? Der Städtebau der Nachkriegszeit in Polen und Deutschland (Süddeutsche Zeitung, 23. Dezember 2005).

Protestantismus und Pracht. Vor der Einweihung: Frauenkirche und Hofkirche als komplementäre Bauwerke (Süddeutsche Zeitung, 22./23. Oktober 2005).

Katholische Weltanschauung. Ein "Guradini-Lehrstuhl" in Berlin (Neue Zürcher Zeitung, 15. November 2004).

Ein europäisches Bildgedächtnis über Krieg und Völkermord. Eine historische Ausstellung zur Chiffre „1945“ in Berlin (Neue Zürcher Zeitung, 29. Oktober 2004).

Zwei Länder, ein Erbe, eine Not. Kurz vor dem Ziel: Geldmangel gefährdet die Restaurierung der Friedenskirchen in Jauer und Schweidnitz (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 8. Juli 2004).

Verehren, nicht verzehren.  Eine internationale Tagung über Reliquiare im Mittelalter, Warburg-Haus, Hamburg (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12. Mai 2004.

Wie bekomme ich einen gerechten Spaten? Luther schätzte das Bewährte, doch man begrub ihn als Revolutionär: Eine Tagung in Erlangen zur Archäologie der Reformation (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. April 2004).

Opfer bleibt Opfer, unabhängig von der Nation (Frankfurter Rundschau, 3. Januar 2004).

Ein Unikum deutscher Feiertagskultur. Das Friedensfest von Augsburg wird zum 350. Mal begangen (Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Juli 2000, S. 82-74).




 
Top