Kontakt / AktuellesVitaPublikationenVorträgeLehreAusstellungPresse/MedienRezensionenVolltexte
Goldenes Wissen (Alchemie)
Von der Reliquie zum Ding
Lutherhaus
Fest, Religion, Erinnerung



Die Dynamik von Fortschritt und Beschleunigung, die im vorigen Jahrhundert immer größere Teile der Gesellschaft zu prägen begann, forderte zum Ausgleich und zur Orientierung Aktionen der Kontemplation und des Rückblicks heraus. Luthers Thesenanschlag von 1517, Gustav Adolfs Kriegstod von 1632, Bischof Ulrichs Rolle bei der Lechfeldschlacht von 955 oder Kilians Märtyrertum im 7. Jahrhundert sind nur wenige Schlaglichter des konfessionellen Gedächtnisses im 19. Jahrhundert. Das Buch deutet umfassend religiöse Feste und sucht auf dieser Basis nach vergegenwärtigten Mythen und praktizierten Ritualen. Es bestimmt ihren Wandel und vergleicht ihre konfessionellen Akzente. Vornehmlich geht es um Zusammenhänge zwischen Kirchenreligion und historischem Gedächtnis,d.h.um die konfessionelle Erinnerungskultur im Königreich Bayern.

 
Top